Google Mail Trickkiste: So erhalten Sie bei Gmail automatisch 1+ Million E-Mail Addressen!

Wenn Sie sich mit mehreren Web-Projekten gleichzeitig beschäftigen, so kennen Sie diese Situation: Mann will auf einer beliebigen Plattform (zum Beispiel Twitter) einen neuen Account für eines der Projekte einrichten, hat aber seine Haupt-Email-Adresse in den meisten Fällen ja bereits für den privaten oder einen anderen Projekt-Account auf dieser Plattform vergeben.

Sie könnten nun ein neues Email-Postfach bei einem der zahllosen kostenlosen Mailanbieter im WWW schnell registrieren, oder – sofern Sie eine eigene Domain besitzen – eine Mail-Weiterleitung fix eingerichtet. Deutlich schneller können Inhaber eines Google Mail Accounts dieses Unterfangen realisieren, denn der Webgigant hat einen cleveren Trick in seinen Mail-Service eingebaut! (mehr …)

Online Marketing Best Practices: 3 Wege wie Sie neue Besucher zu treuen Fans konvertieren

Dieser Beitrag ist Teil einer Reihe zum Thema “Online Marketing Best Practices”. Dabei werden einfache, aber wirkungsvolle Internet Marketing Techniken für erfolgreichere Webauftritte dargestellt.

Wer täglich im Internet surft, der landet auf Dutzenden Seiten – doch nur die wenigsten Webmaster verstehen es, Ihre Besucher dann auch zu halten und zu treuen Fans zu konvertieren. Dabei wäre es gar nicht so schwierig! Im Folgenden zeige ich Ihnen drei Beispiele, wie man Besucher zu Fans konvertieren kann. (mehr …)

Wie Sie als Student an eine .edu E-Mail-Adresse gelangen und von vielen Rabatten profitieren

Der heutige Beitrag richtet sich an die Studenten unter meinen Lesern. Er zeigt, dass man im Web viele Probleme lösen kann, wenn man die richtigen Fragen an „Big G“ (Google) stellt.

Aber beginnen wir alles der Reihe nach: Manche Angebote im Web richten sich ausschließlich an Angehörige einer Bildungseinrichtung, zum Beispiel um Studentenrabatte zu gewähren. Normalerweise kann sich hier jeder anmelden, muss jedoch einen Bildungsnachweis beim Anbieter einreichen.

EDU E-Mail Adressen als Bildungsnachweis

Eine Möglichkeit, um nachzuweisen dass man selbst Student ist, sind die so genannten EDU-E-Mail-Adressen. Diese sind durch eine .edu-Endung (z.B.max@muster.edu) zu erkennen. Die Auflagen zur Vergabe solcher .edu-Domainkürzel sind streng, sodass sie normalerweise nur an ausgewiesene Bildungseinrichtungen vergeben werden. Eine EDU-Adresse soll nur Studenten zur Verfügung stehen – und das ist auch richtig so!

Trotzdem hat lange nicht jeder Student eine EDU-Adresse und muss auf genannte Angebote verzichten. Ich selbst kenne dieses Problem von meinen eigenen berufsbegleitenden Studienjahren… Ich habe in den letzten 10 Jahren praktisch durchgehend berufsbegleitende Ausbildungen gemacht (und zehntausende an Schweizer Franken dafür investiert) – aber eine EDU-Adresse, mit der ich vergünstigte Software oder andere Leistungen hätte beziehen können? Fehlanzeige, die gab es weder beim Wirtschaftsinformatik Studium, noch beim Nachdiplomstudium der Betriebswirtschaft und auch nicht beim MBA! Keine der Schulen hat eine solche ausgestellt, obwohl es in der Regel einen Studentenpass gab.

So kommen Sie als Student an eine EDU Adresse

Wenn Sie also selbst Student sind und eine solche EDU-Adresse haben möchten, werden Sie im Netz fündig: Der Anbieter Australia Mail auf http://www.australia.edu bietet als einziger Service weltweit die kostenlose Vergabe von solchen Adressen an, in diesem Falle name@australia.edu!

Man kann sich kostenlos für eine selbst gewählte @australia.edu-Adresse registrieren, welche einige Tage nach der Registrierung für den Empfang und Versand von E-Mails freigeschaltet wird. Es braucht aber etwas Geduld dafür. Wer es schneller möchte, kann 20 US-Dollar oder mehr per PayPal spenden und wird – so verspricht es der Anbieter – bei der Freischaltung von den Administratoren priorisiert. Die Adresse lässt sich dann über die beliebte Google E-Mail Lösung Gmail verwalten und auch weiterleiten.

Wie profitiere ich als Student von einer EDU Adresse?

Anbieter, besonders im Technik- und Software-Bereich, vergeben Ihnen als Student auch Rabatte. Portale wie www.educheck.de haben es sich zur Aufgabe gemacht, Anbieter und Angebote von Studentenversionen zu sammeln. Je nach Anbieter müssen Sie auch eine Kopie Ihres Studentenausweises vorlegen.

Aber auch abseits von Studenten-Rabatten kann man als Student mit einer EDU-Adresse profitieren:  Studentenportale oder -foren erlauben oftmals nur Anmeldungen durch Leute mit einer entsprechenden EDU-Adresse.

Bilder: Cargo Boxes Icon von Antrepo, E-Mail Icon von Alessandro Rei, Boxes Icon von adam3k.

Online Marketing Best Practices: Wie Mike Filsaime seine Kontaktliste explodieren lässt

Dieser Beitrag ist Teil einer Reihe zum Thema “Online Marketing Best Practices”. Dabei werden einfache, aber wirkungsvolle Internet Marketing Techniken für erfolgreichere Webauftritte dargestellt.

Der amerikanische Internet Marketing Guru Mike Filsaime weiß genau, welche Knöpfe er drücken muss, um die Leute für seine Liste zu gewinnen – damit hat er schließlich seine Millionen gemacht! (mehr …)

Online Marketing Best Practices: So gewinnen Sie Newsletter Abonnenten aus Ihren Blogkommentaren

Dieser Beitrag ist Teil einer Reihe zum Thema “Online Marketing Best Practices”. Dabei werden einfache, aber wirkungsvolle Internet Marketing Techniken für erfolgreichere Webauftritte dargestellt.

Mein Kollege Tobias Knoof von Digitale-Infoprodukte.de optimiert laufend seine Webseite. Kürzlich bin ich auf diese neue Darstellung gestoßen, bei der jeder Kommentator nebst Folgekommentaren auch gleich den Newsletter abonnieren kann. (mehr …)