#ASE14 – Experten-Tipps für Google Adwords

Google Adwords Tipps

Donald Batsford Jr. teilt seine Tipps, was man mit Google Adwords alles machen kann.

  1. Punkte für längere Headlines nutzen – sorgt für bessere Klickraten
  2. „Camel Case KeyWord Insertion“: Nutze { } um den Suchbegriff in der Anzeige einzufügen – Tipp: eine GROSSBUCHSTABEN am Anfang machen, falls der Nutzer das bei seiner Suche nicht gemacht hat – das Keyword in der Anzeige sorgt für eine bessere User-Experience
  3. Site-Links Ad Extension: Ist eines der wichtigsten Elemente, unbedingt in die Ads reinnehmen
  4. Call Extension – Ad Extension: direkter „Anrufen“-Button
  5. Social Extensions nutzen: Google Plus Followers werden angezeigt
  6. Google Shopping / Google Merchant Center: Anzeige von Produkten direkt
  7. Dynamic Search Ads nutzen
  8. Display Ad Builder: Tool um einfach Anzeigen zu erstellen
  9. Use Research Tools: Google Keyword Planner, Google Analytics, SpyFu, semrush, …
  10. Die 4 Arten des Keyword-Matchings: Broad, +Modified Broad, „Phrase“, [Exact]
  11. Negative Keyword-Liste nutzen: Wenn bspw. jemand nach einem gefälschten, illegalen etc. Produkt sucht
  12. Adgroups aufteilen: je segmentierter, desto besser qualifizierbar
  13. Shared Library: Nutzen der Möglichkeiten wie Remarketing, shared budget, negative keywords, shared ads
  14. Mobile Bud Adjustment: Campaign > Settings > Devices > Mobile – Call versus Klick testen!
  15. Klare Taxonomie: Bspw. US / Display – Campaign Name, oder Labels nutzen
  16. Remarketing Lists: Jetzt starten und den Pixel auf der Seite platzieren, kann bspw. auch für YouTube genutzt werden
  17. Automatisierte Regeln nutyen: Unter Campaigns > Settings > Bid Strategy > Focus on Conversions einstellen
  18. Display Planner nutzen: passende Webseiten finden, auf denen die eigenen Banner platziert werden können
  19. IPs blocken: Zum Beispiel das eigene Firmen-Netzwerk aussen vor lassen
  20. Top Movers Report: Zeigt die wichtigsten Veränderungen der KPIs auf
  21. Details > Search Terms > All: Alle Suchbegriffe die mit den bestehenden Kampagnen im Zusammenhang stehen (Tipp: negative Keywords finden, Nutzer besser verstehen, …)