Dojo Google Updates Link Building Tools and SEO Lessons by Jim Boykin #ASE16

Takeaways:

– Submit your disavow URLs now, before the next update!
– Use Google Webmastertools
– Check backlinks to http, https, www version of the site
imninjas.com/google-backlinks

Broken Link Backlinks – find what was on the page via waybackmachine, rewrite, reach out to website
Who else is linking to that page?

 

Trusted Links

– Trust Bait Link Building
– Broken Link Building
– Competitor/Neighborhood  Link Building
– Natural Link Building plus social signals

 

Grab top 1000 results

Check those pages to find the pages where there are 7 or more external link on those pages.
Write to them and see if they’ll add your link to their page.

 

Identify 3-10 of your competitors

  • Download their backlinks (Moz, Majestic, Ahrefs)
  • In a sense, do a disavow, leave only the good links.
  • Group the links in categories: Blogs, forums, news,  articles, resource pages, etc
  • Make a list of sites you feel that you can get a link from
  • Try first to get a link on a page that also links to the competitors (good co-citation)
  • If you can’t get on the page, try to get on the site

Interview mit Mister X – ein BonekMAS Insider packt aus…

“Ich habe es meiner kleinen Schwester beigebracht, als sie 12 Jahre alt war, ihren ersten Euro im Internet zu verdienen!“, sagt Sebastian.


Doch was sagen andere? Was sagen Leute, die mit dem bonekMAS System bereits mehrere Monate gearbeitet haben? Sieht es dort auch so rosig aus? Ich konnte Mister X für ein kuzes Interview überreden.


mister-x1
Mister X ist ein bonekMAS Insider der ersten Stunde.

Er hat die Entwicklungen genaustens verfolgt.

Im Interview packt er aus …

Ich hatte ein paar Fragen, dir mir unter den Nägeln gebrannt haben:

  • Funktioniert das System?
  • Warum gibt er seine Identität nicht bekannt?
  • Hat er es geschafft, in 3 Monaten eine Mini Affiliate Seite aufzubauen?
  • Verdient er damit schon etwas? Wenn ja, sogar mehr als 400 Euro pro Monat?
  • Kann ich das auch?

Wenn das Fragen sind, die du dir auch stellst, dann höre rein, und bilde dir selbst eine Meinung.

 

Reto Stuber im Interview mit Mister X!

 

*** Weitere Details zu bonekMAS ***

 

 


P.S.: Weißt du, es gibt 1000 Wege im Internet Geld zu verdienen. Die meisten scheitern kläglich, weil Sie immer dem nächsten verheissungsvollen Angebot nachrennen, dass die Erfüllung der eigenen Träume von der finanziellen Unabhängigkeit, dem dicken Bankkonto, dem Luxusurlaub undsoweiter auf Knopfdruck verspricht. Bullshit!

Hör auf damit, dich selbst zu belügen. Vergiss die leeren Versprechungen, krempel die Ärmel hoch und pack an.


 

Löse dich von den 1000 Möglichkeiten, schnell im Internet reich zu werden. Meld dich von den ganzen Newslettern ab, die nur dein Postfach und Denken verzetteln (bspw. via www.unroll.me).

SebastianDu hast heute die Möglichkeit, von jemandem zu lernen, der nicht nur erfolgreich seinen Lebensunterhalt als Online Marketer bestreitet, sondern es sich auch zur Aufgabe gemacht hat, anderen Menschen dabei zu helfen, ebenfallls ihren 1. Euro im Internet zu verdienen.

Du kannst auf dem Blog von Sebastian unter bonek.de starten. Dort findest du eine Masse an kostenlosen, extrem hochwertigen Informationen. Das ist eigentlich alles, was du für den Verdienst deines ersten Euros im Internet benötigst.

Wenn du ein erprobtest System willst, dass dir vorhersehbare Resultate liefert, dann ist bonekMAS dein „Turbo“ – du musst nicht groß überlegen, WAS du tun musst – du musst es nur TUN!

 

 


 

Du verstehst nur Bahnhof? Klicke hier für den Mitschnitt des Gesprächs mit Sebastian Czypionka, dem Kopf hinter bonekMAS. Er hat ein System entwickelt, mit dem man Mini Affiliate Webseiten aufbaut, die jeden Monat mehrere hundert Euro passives Einkommen generieren.

Hier noch ein Kommentar zum Video – so ein Geschenk würde ich dann auch nehmen ;-)…

BonekMAS-als-Geschenk

LinkResearchTools – das beste SEO-Toolkit? Workshop mit Christoph Cemper

Chrstoph Cemper, Mastermind hinter der LinkResearchTools Suite, hat im Anschluss an den Affiliate Summit in New York zu einem 10-Stunden Marathon Workshop eingeladen. Diese Gelegenheit wollte ich mir nicht entgehen lassen, vielen Dank an dieser Stelle an Christoph für die Einladung und das Event!

Die LinkResearchTools sind eine Suite, bestehend aus 20 Tools, die sich alle um das Thema Suchmaschinenoptimierung drehen. Diese Werkzeuge sind extrem mächtig und suchen seinesgleichen. Julian von Seokratie.de hat das auf den Punkt gebracht, was für die Nutzung aller Tools gilt: „A fool with a tool is still a fool!

Im Klartext bedeutet das, dass man sich intensiv mit den Möglichkeiten der einzelnen Funktionen auseinander setzen muss, um das volle Potenzial zu erkennen, resp. zu nutzen. Schon sehr geil was man damit machen kann!

Ich habe exemplarisch mal ein paar Beispiele aufgeführt, was einige der Tools für Funktionen bieten. Eine Gesamtübersicht gibt es hier.

Link Research Tools

Link Detox

  • Automatische Klassifikation aller Backlinks für eine Domain
  • Google Disavow Tool Integration (Export und Import) – das Disavow File (ein einziges File, das bei Google abgelegt wird) wird dadurch gemanagt
  • Automatisierter Outreach, um Links entfernen zu lassen
  • Link Risk Management
  • Empfehlung: Verbindung mit Google Webmaster Tools einrichten

Link Check

  • Link Check hat viele Metriken zu den eingehenden Links
  • Tipp zum Penalty Removal: „Tote“ Links finden und beim Google Spam Team angeben, dass diese bereits entfernt wurden 🙂
  • 302 Redirects geben den Linkjuice nicht weiter, aber den Penalty – Lösung: diese Links ins Disavow-Tool eintragen!

Link Velocity

  • Zeigt an, wie schnell die Links aufgebaut werden
  • Wenn man die letzten 2 Jahre mit den letzten 4 Monaten vergleicht, sieht man einen Trend
  • Wird in Root Domains gemessen
  • Der Wert sollte 0 oder höher sein, nicht negativ
  • Expired Domains: Wenn Domains nach einer längeren Zeit keine Links mehr erhalten und nach der Expiration einen neuen Halter haben, wo dann plötzlich viele neue ausgehende Links auftauchen, kann das zu Problemen führen
  • Tipp: Domains langfristig reservieren – nebst allfälligen SEO Benefits hilft es auch, um Probleme zu vermeiden (bspw. Kreditkarte abgelaufen, Renewal-Mails im Spamfilter, …)

Ein paar Notizen zum Thema Links, die ich mitgenommen habe:

  • In 2012 hat Google einen entscheidenden Schritt gemacht: Bis dahin wurden „schlechte“ Links einfach nicht bewertet, aber neu können diese auch einen negativen Impact haben!
  • Wer also fragwürdige Linkpraktiken in der Vergangenheit genutzt hat, wurde von diesen eingeholt und oftmals mit einem Penalty bestraft (… und in diesem Fall können die Tools nach dem Motto: „Recover, protect & build“ dabei helfen, das eigene Linkprofil wieder „clean“ zu machen).
  • Es ist immer das Gesamtbild des Linkprofils entscheidend, und für das Risiko-Management darf man nicht nur das eigene Linkprofil anschauen, sondern muss dieses ins Verhältnis zu den Mitbewerbern anschaut.
  • No Follow Links geben keinen PR weiter – können aber trotzdem ein Risiko darstellen, wenn es sich um Spamlinks handelt.
  • SSL soll die Rankings verbessern – aber auf der anderen Seite sieht Google die Seite dann auch als „neue Seite“ an.

Natürlich ist dieser Beitrag nur ein minimales Fragment von all den Dingen, die Christoph an diesem Tag vorgestellt hat. War ein intensives, spannendes  Training, das mir gezeigt hat, dass ich noch einige weisse Flecken auf meiner SEO-Landkarte habe.

P.S.: Spannende SEO-Case Studies gibt es hier.

#ASE14 – Linkbuilding Reboot – Heisse Strategien für mehr Traffic

Roger Montti und Scott Polk zeigen auf, wie man heute an das Thema „Linkbuilding“ herangehen sollte. Hier einige Tipps aus der Session:

  • Links sollen nicht nur auf die Homepage zeigen, sondern auch Deeplinks auf die Subseiten
  • Auf was Google schaut: Verhältnis zwischen eingehenden und ausgehenden Links
  • Anchor Text für eingehende Links varieren
  • „Create a reason for a site to link to you“ – und dann Outreach machen und die Links natürlich reinkommen lassen
  • Man sollte nicht alles am Pagerank aufhängen – ist laut Roger eine Metrik, auf die man eigentlich verzichten könnte
  • Ressourcen-Seiten erstellen, Awareness dafür generieren
  • Verbände etc. anfragen, ob diese zur Ressourcen-Page anfragen
  • Links sollten möglichst organisch erfolgen, deshalb guten Content bieten
  • Affiliate Redirect Tools können negative Auswirkungen haben
  • Regelmässig einen Link-Audit machen und schauen, wer auf die eigene Seite verweist (bei Spam: Link Removal Request absetzen)

Wie Sie dank multilingualen Internetkampagnen die Verkäufe steigern können

So gut wie alle Unternehmen versuchen heutzutage den digitalen Markt zu erobern, sei dies durch Social Media, Pay-per-Click oder sonstige Kampagnen.

Alle streben danach, den obersten Platz in Google zu ergattern – was sich bei dem riesigen Wettbewerb als extrem schwierig bis unmöglich erweist.

Jeden Tag kommen unzählbar viele Webseiten dazu, die mit einer Suchmaschinenoptimierungsstrategie versuchen, die Konkurrenz zu verdrängen. Besonders im englischen Sprachraum ist der Wettbewerb größer als sonst irgendwo. (mehr …)