Case Study: Wie ich 236 Leads verloren habe (…und mit welchem Trick das nicht mehr passiert)!

In diesem Video zeige ich eine Case Study, wie ich mit Facebook Anzeigen ein Facebook Angebot (Offer) promotet habe – und warum ich aufgrund mangelnder Konversionsoptimierung 236 Leads verloren hat. Natürlich habe ich dafür auch einen Trick gefunden, damit das nicht mehr passiert. Viel Spaß mit dem Video!

Affiliate Summit East 2011: Evan Weber zu „Maximize your LinkedIn presence“

Dieser Beitrag ist Teil der Berichterstattung zum Affiliate Summit East 2011 im Hilton Hotel in New York. Vom 21.-23. August 2011 treffen sich Affiliate Marketers, um Neues und Alt-Bewährtes zu erfahren und ein Netzwerk nützlicher Kontakte aufzubauen. Neben Affiliates sind auch Agencys, Merchants, Networks und Vendors an dem Event vertreten. Der Affiliate Summit fand erstmals 2003 mit 200 Teilnehmern steht, heute sind es bereits über 4000! Weitere Beiträge dazu gibt es hier.

Wie kann man das soziale Business-Netzwerk LinkedIn optimal nutzen? Evan Weber meint die Antwort darauf zu kennen, und nennt sie auch beim Namen: „Be a beast!“ Er sieht LinkedIn als Tool, um sein eigenes Business weiter zu entwickeln und hat sich ein Netzwerk von weit über 3500 Kontakten aufgebaut. (mehr …)

Der Hype um Google+ – was ist dran?

Googles neue Social Networking Plattform Google+ sorgt nun schon seit einiger Zeit für Zündstoff im Internet. Es gibt sogar Stimmen, die in Google+ einen potenziellen „Facebook Killer“ sehen. Obwohl es für solch gewagte Behauptungen noch ein wenig früh scheint, möchten wir im Folgenden ein wenig Licht in das Dunkel um Google+ bringen. (mehr …)

Automations-Trick: So verteilen Sie alle Ihre Inhalte auf viele Plattformen – dank OnlyWire!

Haben Sie gerade einen Artikel geschrieben und möchten nun möglichst viele Leser darauf aufmerksam machen? Und denken Sie, dass es reicht, den Link einfach in sozialen Medien wie Facebook und Twitter zu teilen? Leider ist das oft nicht der Fall, aber Hand aufs Herz: Jede einzelne Plattform immer manuell mit dem neuen Content zu befüttern, kostet nicht nur Zeit, sondern kann auch ganz schön auf die Nerven gehen.

Die Summe aller dafür geeigneten Plattformen lässt sich schon lange nicht mehr an einer Hand abzählen, und wer will da schon auf 20, 30 oder gar mehr Plattformen jede Art von neuen Inhalten manuell veröffentlichen? Nun, mit dem Tool OnlyWire gehört diese Zeitverschwendung endgültig der Vergangenheit an!

(mehr …)

Online Marketing Best Practices: 3 Wege wie Sie neue Besucher zu treuen Fans konvertieren

Dieser Beitrag ist Teil einer Reihe zum Thema “Online Marketing Best Practices”. Dabei werden einfache, aber wirkungsvolle Internet Marketing Techniken für erfolgreichere Webauftritte dargestellt.

Wer täglich im Internet surft, der landet auf Dutzenden Seiten – doch nur die wenigsten Webmaster verstehen es, Ihre Besucher dann auch zu halten und zu treuen Fans zu konvertieren. Dabei wäre es gar nicht so schwierig! Im Folgenden zeige ich Ihnen drei Beispiele, wie man Besucher zu Fans konvertieren kann. (mehr …)

Online Marketing Best Practices: So gestalten Sie einen cleveren Follow Up in den sozialen Netzwerken nach einer Newsletteranmeldung!

Dieser Beitrag ist Teil einer Reihe zum Thema “Online Marketing Best Practices”. Dabei werden einfache, aber wirkungsvolle Internet Marketing Techniken für erfolgreichere Webauftritte dargestellt.

Leadgenerierung ist im Online Marketing ein Herzstück. Ich sage meinen Klienten immer: „Wenn jemand auf Ihre Webseite kommt, dann müssen Sie diese Person dazu motivieren, dass Sie künftig wieder in Kontakt treten können. Sorgen Sie dafür, dass Sie wissen, wer da war!“

  • Bieten Sie also einen so genannten „Freebie“ an, wofür Sie im Gegenzug die E-Mail Adresse einfordern. Das kann ein kostenloser Report, ein eBook, eine Checkliste etc. sein.
  • Sorgen Sie alternativ dafür, dass sich der Interessent mit Ihnen in den sozialen Netzwerken verbinden kann, zum Beispiel indem er ein Fan der Facebook Fanseite werden kann oder Ihnen auf Twitter folgt.
  • In der Regel gilt die Devise, dass man dem Besucher möglichst wenige Optionen anbietet, um keine Streuverluste zu haben. Ich persönlich denke aber, das Newsletter, Twitter und Facebook zusammen auf einer Seite in Ordnung gehen.
  • Geschickt hat es der Powernetworker Marcel Schlee gemacht – wenn sich jemand für seinen Newsletter registriert, erhält er eine Nachricht mit einem Link, um die Anmeldung zu bestätigen. Dieser Link führt den Besucher dann auf eine Seite, von wo man sich auch noch auf den anderen Kanälen vernetzen kann. Damit sind sozusagen mehrere Fliegen mit der selben Klappe geschlagen worden!