Online Marketing Best Practices: So gestalten Sie einen cleveren Follow Up in den sozialen Netzwerken nach einer Newsletteranmeldung!

Dieser Beitrag ist Teil einer Reihe zum Thema “Online Marketing Best Practices”. Dabei werden einfache, aber wirkungsvolle Internet Marketing Techniken für erfolgreichere Webauftritte dargestellt.

Leadgenerierung ist im Online Marketing ein Herzstück. Ich sage meinen Klienten immer: „Wenn jemand auf Ihre Webseite kommt, dann müssen Sie diese Person dazu motivieren, dass Sie künftig wieder in Kontakt treten können. Sorgen Sie dafür, dass Sie wissen, wer da war!“

  • Bieten Sie also einen so genannten „Freebie“ an, wofür Sie im Gegenzug die E-Mail Adresse einfordern. Das kann ein kostenloser Report, ein eBook, eine Checkliste etc. sein.
  • Sorgen Sie alternativ dafür, dass sich der Interessent mit Ihnen in den sozialen Netzwerken verbinden kann, zum Beispiel indem er ein Fan der Facebook Fanseite werden kann oder Ihnen auf Twitter folgt.
  • In der Regel gilt die Devise, dass man dem Besucher möglichst wenige Optionen anbietet, um keine Streuverluste zu haben. Ich persönlich denke aber, das Newsletter, Twitter und Facebook zusammen auf einer Seite in Ordnung gehen.
  • Geschickt hat es der Powernetworker Marcel Schlee gemacht – wenn sich jemand für seinen Newsletter registriert, erhält er eine Nachricht mit einem Link, um die Anmeldung zu bestätigen. Dieser Link führt den Besucher dann auf eine Seite, von wo man sich auch noch auf den anderen Kanälen vernetzen kann. Damit sind sozusagen mehrere Fliegen mit der selben Klappe geschlagen worden!

Warum hier im Blog Funkstille herrschte – die Hintergründe und Prioritäten für den Herbst

Kennen Sie das mit den guten Vorsätzen? Das sind diejenigen, die man sich voller Elan und mit der „Das-Schaff-Ich-Doch“ Mentalität auf die Fahnen schreibt. So ist es mir diesen Sommer ergangen, aber leider ist nicht alles so gelaufen, wie es geplant war! Lassen Sie mich ein bisschen ausholen…

(mehr …)

Insider Twitter: Tipp um die Anzahl Follower zu verstecken

So manch ein Twitter-User verfällt gerne mal dem Followerwahn. Zuerst als nette Geste gedacht, folgt man anstandslos jedem, der einem selbst folgt. Doch geht es dabei um reine Höflichkeit? Interessiert sich das Gegenüber wirklich für meine Beiträge? In den meisten Fällen nicht.

Doch verleitet Twitter ja geradewegs dazu, sich mit anderen Twitterern um den höheren Follower-Count zu messen. So hat man nach einigen Monaten des intensiven Mikrobloggens gut und gerne einige tausend Followers – und eben so viele Followings, also Twitter-Accounts, denen man selbst folgt. Aber mal Hand auf's Herz, wer liest da noch jeden Beitrag seiner Timeline, wenn fast im Sekundentakt neue Tweets hinzukommen? Es gibt aber eine Möglichkeit, die Anzahl Followers und Followees unsichtbar zu machen. (mehr …)

Social Media Step System, das Schweizer Taschenmesser für die sozialen Netzwerke – Interview mit Robi Lack

Werte Leser

Social Media ist für viele Unternehmen immer noch ein Buch mit sieben Siegeln. Wo soll ich überhaupt beginnen, wie finde ich die richtige Zielgruppe, auf welchen Plattformen muss ich präsent sein, wie verknüpfe ich dann alle die Kanäle, wie vermarkte ich mich ansprechend, undsoweiter undsofort …

Mein Kollege Robi Lack unterstützt verschiedene kleine und mittlere Unternehmen im Bereich der Online Medien, und wurde immer wieder mit genau diesen Fragen bombardiert. Deshalb hat Robi gleich Nägel mit Köpfen gemacht und sein Wissen in ein cleveres System verpackt: Das Social Media Step System!

Er verlost diesen Samstag, 29. Mai 2010, zum Launch rund 10x Gratisexemplare unter allen Interessenten – wer an der Verlosung mitmachen will kann sich unter http://www.social-media-step-system.com direkt eintragen!

(mehr …)

In 3 Tagen 900+ Facebook Fans, 1500 Twitter Follower und 165+ Newsletterabonnenten – mein 10 Punkte Plan zeigt, wie das geht

Diese Webseite „Erfolg im Netz“ ist noch nicht mal drei Tage alt und hat schon eine ansehnliche Gefolgschaft – mehr als 900 Fans auf Facebook, rund 1500 Follower auf Twitter und über 165 Newsletter-Abonnenten. Der eine oder andere fragt sich natürlich, wie ich das in so kurzer Zeit angestellt habe.
(mehr …)

7 erprobte Methoden, um Dir Deine Kontaktliste aufzubauen – Du kannst in 5 Minuten damit starten!

Wenn es Dir ernst ist, durch Online Marketing ein dauerhaftes Einkommen aufzubauen, brauchst Du eine Kontaktliste. Doch es ist nicht trivial, aus dem Nichts eine Liste aufzubauen.

Viele geben nur ungern Ihre E-Mail-Adresse einfach so preis, denn niemand freut sich über Spammails. Doch es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit denen Du an die E-Mail-Adressen der Besucher Deiner Webseite kommen kannst.
(mehr …)