Das Internet ist heutzutage eines der wichtigsten Instrumente des Marketings. Durch relativ geringen Mitteleinsatz können sehr viele potentielle Kunden in kurzer Zeit auf eine effektive Weise erreicht werden. Jedoch ist dieser Spielplatz „Internet“ umfangreich und teilweise unübersichtlich, sodass die Schwierigkeit besteht, das volle Potential ausnutzen zu können. Daher hat es sich das Magazin „Internethandel“ zur Aufgabe gemacht etwas Licht ins Dunkel zu bringen und Vermarktungsprozesse im Internet zu optimieren.

Die Palette der E-Commerce-Themen reicht von simplen Vermarktungs-Tipps, über Suchmaschinenoptimierung, Communities, Social Media Marketing, Finanzen oder Organisatorisches bis Portraits von Erfolgsgeschichten. In Ratgeber-Manier wird dem Leser erklär, was er zu tun hat um sein Online-Geschäft zu etablieren.

Anlässlich der 100. Ausgabe des Magazins erhalten alle Blogger und Online-Händler, die einen kleinen Artikel über das solche verfassen, veröffentlichen und verlinken dieses ein Jahr lang kostenlos und unverbindlich zugestellt.

Ein wesentlicher Bereich des Themenspektrums ist auch Social Media gewidmet, denn dort tritt ein Unternehmen seinen Kunden direkt gegenüber und erhält authentische Reaktionen. Daher ist es wichtig den effektiven und effizienten Umgang mit sozialen Medien zu erlernen.

Ich durfte als Gastautor auch aufzeigen, wie Social Media richtig angewendet den Absatz erhöhen kann. Einige der vorgestellten Maßnahmen ist die richtige Etablierung der Facebook-Seite als Kunden nahen Distributionszweig oder die Automatisierung der sozialen Medien zur Steigerung der Produktivität. Meinen Beitrag dazu gibt es hier, und in jedem Fall kann ich empfehlen, ein bisschen in der Zeitschrift zu stöbern!