Dieser Beitrag ist Teil einer Reihe zum Thema “Online Marketing Best Practices”. Dabei werden einfache, aber wirkungsvolle Internet Marketing Techniken für erfolgreichere Webauftritte dargestellt.

Wer täglich im Internet surft, der landet auf Dutzenden Seiten – doch nur die wenigsten Webmaster verstehen es, Ihre Besucher dann auch zu halten und zu treuen Fans zu konvertieren. Dabei wäre es gar nicht so schwierig! Im Folgenden zeige ich Ihnen drei Beispiele, wie man Besucher zu Fans konvertieren kann.

In diesem ersten Beispiel wird dem neuen Besucher (=Besucher ohne gespeichertes Cookie) visuell gezeigt, dass er mit wenigen Klicks ein Fan auf Facebook werden kann, den News auf Twitter folgen kann, sich den Newsletter abonnieren oder gar den RSS-Feed anschnallen kann. Auch ich predige meinen Klienten, auf Ihren Webseiten ein Set an „Follow“-Möglichkeiten anzubieten, weil jeder persönliche Vorlieben hat, welchen Kanal er nutzen will, um auf dem Laufenden zu bleiben. Unter dem Strich geht es ja immer darum, die eigenen Kontaktlisten (sei es Email, Facebook, Twitter oder gar RSS-Reader) aufzubauen.

Auch das zweite Beispiel von einem deutschen Blog geht in diese Richtung, ganz einfach und simpel wird dem Leser der RSS-Feed angeboten. Dieses Beispiel liesse sich mit korrekter Rechtschreibung und einem Bild noch etwas optimieren, aber die Richtung stimmt schon mal :-).

Andrew Rondeau ging auf seinem Blog noch einen Schritt weiter. Er hat für neue Leser eine spezielle Seite eingerichtet, die er hier bewirbt. Außerdem macht er darauf aufmerksam, dass bei einem Kommentar auch der Kommentierende selbst etwas davon hat – nämlich einen Backlink, der für die Suchmaschinenoptimierung dienlich ist. Das finde ich geschickt gemacht, denn der Leser erhält sofort einen Mehrwert und gleich noch die Information, welche Plugins dafür genutzt werden.