Mit Geburtsjahr 1992 gehört der Autor damit zur jüngsten Garde der Infomarketer – doch er hat bereits einschlägige Erfahrungen mit dem Verkauf von Infoprodukten gemacht und das „Farmville Buch“ erfolgreich auf den Markt gebracht.

Ich wollte von Clemens ein bisschen mehr wissen und habe Ihn zum Interview eingeladen, bei dem er sich über die Schulter schauen lässt.

Reto Stuber: Clemens, mit dem Farmville Buch hast Du bereits großen Erfolg – hast Du weitere Projekte in Planung?

Clemens Plainer: Ich habe natürlich noch weitere Projekte in Planung. Ich hoffe, dass ich noch genug Zeit dafür habe. Vor allem nächstes und übernächstes Jahr wird es in der Schule ziemlich stressig werden. Aber ich denke (hoffe), dass das Farmville Buch nicht mein letztes Buch ist.

Reto Stuber: Du sprichst es an, Du gehst ja noch zur Schule. Weisst Du schon, in welche Richtung Du Dich beruflich entwickeln willst?

Clemens Plainer: Eine gute Frage. Ich kann (noch) nicht von meinen Projekten leben. Da ich erst seit Jänner 2010 im Internet-Marketing tätig bin, ist das aber auch kein Wunder.

Mein Ziel ist aber, dass ich mich bis zum Schulabschluss (2012) damit über Wasser halten kann. Unternehmer wollte ich schon werden, als ich noch klein war. Damals träumte ich von einem produzierendem Unternehmen, jetzt ist es halt eine Internet-Firma geworden :-).

Natürlich interessiert es Menschen immer, wer wieviel verdient. Und gerade im Internet wird ja sehr schnell mit 5-stelligen Zahlen herumgeworfen. Zur zeit träume ich noch von einer 4-stelligen Zahl, die ich aber bis Ende 2010 erreicht haben will.

Reto Stuber: Vielen Dank für dieses Interview und die offenen Worte! Weiterhin viel Erfolg, ich bin mir sicher, dass wir noch viel von Dir hören werden.

In Kürze folgt hier auch ein Interview mit Annette Schwindt, Autorin vom „Facebook Buch“ im O'Reilly Verlag (hier bei Amazon schmökern). Hintergrund für die Häufung an Social Media Themen ist mein eigenes Buch, dass sich mit Marketing auf Facebook und Co. auseinandersetzt und dieses Jahr bei Data Becker erscheinen wird. Alle Details und weitere Beiträge dazu unter www.socialmediabuch.com.