Akiva Ben-EzraAkiva Ben-Ezra, ein junger Marketer aus Israel, zeigte das 1×1 der YouTube Optimierung auf.

Hier ein paar seiner Tipps:

  • Animierte Videos lassen sich sehr einfach mit Tools wie Sparkol.com oder Powtoon.com erstellen.
  • Das Video zuerst auf „unlisted“ setzen, und erst wenn alles ausgefüllt ist publizieren.
  • Passende Keywords herausfinden: Bei den Top 5 Konkurrenzvideos den Source-Code der Seite anschauen, und dort nach „Keywords“ suchen
    (Mein Tipp: das YouTube Keyword Tool nutzen)
  • Über Custom/External Annotations einen Link direkt im Video setzen (bspw. als Sprechblase)
  • Bei SEO-Optimierung für lokale Unternehmen: immer den Ort in der Beschreibung angeben
  • Am besten ein „Custom Transcript“ hinzufügen (das Video bspw. via Fiverr.com, Speechpad.com etc. transkribieren lassen)
  • Google mag Social Signals – das Video demzufolge auf den sozialen Medien sharen lassen
  • Views oder Likes tauschen, bspw. über passende Facebook Groups (Achtung: x-tausende Views, die man über Fiverr etc. kaufen kann, werden oftmals als Spam gewertet)
  • Instream Advertising/InVIdeo Programming: Man kann auch das eigene Video bei den Videos der Konkurrenten über bezahlten Werbung anzeigen lassen
  • Press Releases, die in Google News gefunden werden, können helfen, YouTube Videos zu ranken
  • „Wie wichtig sind Backlinks?“, wollte ich wissen – Antwort: Onpage Optimierung ist das Wichtigste, und dann das Video einfach auf Seiten einbinden

YouTube Checkliste