Online Marketing Best Practices: Jeder ist sofort ein Affiliate – ohne Registrierung!

Dieser Beitrag ist Teil einer Reihe zum Thema “Online Marketing Best Practices”. Dabei werden einfache, aber wirkungsvolle Internet Marketing Techniken für erfolgreichere Webauftritte dargestellt.

Bei Sean Donahoe habe ich diese Screenshot gemacht. Ich finde das eine tolle Möglichkeit, wie man jeden Käufer oder Besucher der eigenen Seite zum eigenen Affiliate machen kann – einfacher geht es nicht! Wer die Produkte von Donahoe vermarkten will, muss sich hier nicht mal registrieren – sondern nur die eigene PayPal E-Mail Adresse dem zur Verfügung gestellten Link anfügen. (mehr …)

Bücher, die jeder Unternehmer gelesen haben muss

Bücher, die jeder Unternehmer gelesen haben muss

“Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten.” – Aldous Huxley

Folgende Bücher und Autoren/Persönlichkeiten erachte ich als „must reads“ für Unternehmer und Selbständige, und kann nur wärmstens empfehlen, dass Du Dich mit dieser Lektüre beschäftigst:

Viel Spaß und bereichernde Erkenntnisse wünsche ich DIR!

“Bücher begleiten uns durch unser Leben. Sie sind Mittel unserer Menschwerdung, sie vertiefen unser Bewusstsein.” – Reinhard Piper

P.S.: Hier gibt es “Das große Retargeting Praxis-Handbuch” zum kostenlosen Download, an dem ich mitgewirkt habe: https://go.wpretarget.net/ebook

P.P.S.: Lust auf Romane, Sachbücher, Ratgeber etc.? In unserem Verlagshaus Stuber Publishing findest Du für jeden Geschmack die passende Lektüre :-).

Jetzt 50 Euro Google AdWords Gutschein abholen – nur für kurze Zeit!

Jetzt 50 Euro Google AdWords Gutschein abholen - nur für kurze Zeit!Wenn es um zielgruppengenau ausgerichtete Werbung geht, dann hat vor allem Googles Werbesystem AdWords die Nase vorne. Nicht ohne Grund findet man auf einer Vielzahl von Webseiten die typischen Google-Anzeigen. Das System zeichnet sich durch seine einfachen Strukturen, eine große Flexibilität sowie eine Vielzahl an Werbenden aus.

„Kontextbasierte Werbeanzeigen“ heißt das Wunderrezept von Google! Dieses hat gleich mehrere Vorteile sowohl für den Werbenden als auch für denjenigen, der die Werbung schlussendlich auf seiner Webseite einbindet. So basieren die Werbeanzeigen einer jeden Google-Anzeige auf dem Inhalt und den gesetzten Keywords der Seite, auf der man sich gerade befindet. Das bringt natürlich den Vorzug mit sich, dass der Betrachter der jeweiligen Seite zu einer höheren Wahrscheinlichkeit auf die Anzeige klickt, als wenn die Anzeige überhaupt nichts mit dem Thema der Webseite gemein hätte. Die Rechnung ist ganz einfach: Zum Thema der Webseite passende Werbung = mehr Klicks auf die Anzeigen = mehr Werbeeinnahmen für den Betreiber der Webseite = mehr potenzielle Kunden für den Werbenden.

Dennoch ist die Scheu bei vielen groß, einfach einmal selbst Werbung via Google AdWords zu schalten – man weiß nicht, ob und welchen Erfolg das mit sich bringen würde und muss dennoch erst einmal einen gewissen Betrag investieren, um überhaupt messbare Ergebnisse erzielen zu können.Jetzt 50 Euro Google AdWords Gutschein abholen - nur für kurze Zeit!

Um diese Scheu zu nehmen, verschenkt Google aktuell 50 Euro Gutscheine für Werbe-Einblendungen via AdWords – einfach so! Das einzige was man dafür tun muss ist, sich auf http://www.adwords-starthilfe.de/st/ anzumelden. Das hört sich zu gut an, um wahr zu sein? Dann probieren Sie es einfach aus, Ihre Besucherzahlen und Ihr Umsatz werden es Ihnen danken!

Online Marketing Best Practices: Wie Sie sich den Markenpower der Giganten für die eigenen Verkäufe zu nutzen machen

Dieser Beitrag ist Teil einer Reihe zum Thema “Online Marketing Best Practices”. Dabei werden einfache, aber wirkungsvolle Internet Marketing Techniken für erfolgreichere Webauftritte dargestellt.

Digitale Produkte sind heute vor allen Dingen eBooks, Videos  – und natürlich MP3 Files! Einige geschickte Marketer machen es sich zu eigen, bekannte Marken auf Ihren Verkaufsseiten zu platzieren. Das wirkt dann wie ein Co-Branding und stärkt natürlich die eigene Glaubwürdigkeit. So sieht man dann Banner mit Logos von YouTube, Facebook, etc., in Verbindung mit einem “Bekannt von …”-Textfragment.

Online Marketing Best Practices: Wie Sie sich den Markenpower der Giganten für die eigenen Verkäufe zu nutzen machen

Natürlich kann man sich auch das Format des verkauften Inhalts zu Nutze machen, indem man bspw. das vertraute Adobe Acrobat Logo darstellt bei PDF Dokumenten – oder wie in diesem Beispiel den Apple iPod, iPhone und Co. als Abspielgeräte für MP3 Dateien präsentiert. Schaut doch viel besser aus, als wenn da einfach ein Textstück “Als MP3 Download verfügbar” steht. Und vermutlich wird das auch der designierte Käufer denken.

Online Marketing Best Practices: Wie Sie sich den Markenpower der Giganten für die eigenen Verkäufe zu nutzen machen

Schneller Texte eingeben mit der Windows Spracherkennung

screenshot_diktierfunktion_word_windowsAuf einem Windows-PC kannst du Texte mithilfe der Diktierfunktion eingeben und so deutlich schneller und produktiver arbeiten. Ähnlich wie beim Apple Mac gibt es auch unter Windows eine integrierte Spracherkennungssoftware.

Diese kannst du folgendermaßen aktivieren:

Windows Spracherkennung aktivieren

  1. Rufe das Startmenü auf und gehe zum Menüpunkt Zubehör.
  2. Dort findest du den Unterpunkt „Erleichterte Bedienung“.
  3. Klicke auf Windows-Spracherkennung und folge anschließend der weiteren Anleitung, um die Spracherkennung einzurichten.

Professionelle Diktier-Software

Falls du auf der Suche nach einer professionellen Lösung für die Spracherkennung bist, ist das Programm Dragon Naturally Speaking momentan eine weit verbreitete Software-Lösung. Allerdings können auch mit der Standard-Spracherkennung bereits hervorragende Ergebnisse erzielt werden, versuche es aus!

Generell lässt sich diese Funktion für die unterschiedlichsten Texte nutzen. Sowohl für das Verfassen von Mails und Texten in Word als auch für die Google-Suche ergeben sich Anwendungsmöglichkeiten.

Ich hoffe, dieser Tipp konnte dir helfen, in Zukunft noch effizienter zu arbeiten! Falls du die Spracherkennung auf dem Apple Mac nutzen willst, findest du hier die passende Anleitung.

E-Mail-Marketing – wie Du mit einem einfachen Trick Deine E-Mail-Öffnungsrate verdoppelst

Wer kennt das nicht: Man versendet einen Newsletter, aber nur ein Bruchteil derjenigen, die ihn bekommen, öffnet ihn auch! Das ist ärgerlich und hat direkte Konsequenzen auf den Umsatz, denn die Formel ist einfach:

Weniger Interessenten/Klicks = weniger Umsatz!

In dem folgenden Video erfährst Du, wie Du mit einem einfachen E-Mail-Marketing Trick Deine Öffnungsrate verdoppelst!

Ablauf

1. Neue Email erstellen

Zunächst gehst Du bei KlickTipp auf “Email” und dann auf “neue Email”, und erstellst eine neue Mail. Diese entsprechend  umbenennen (z.B. mit dem Zusatz “Unopened”) und dann unter dem Punkt “nicht markiert mit Tag” den Tag “geöffnet” anwählen. Hier wählst Du dann die Email aus, die nochmal an die Leute versendet werden soll, welche diese beim ersten Mal nicht geöffnet haben. Nun wählst Du noch unter “Markiert mit Tag” Deine gewünschte Zielgruppe aus.

2. Email bearbeiten

Wenn Du nun auf “Email speichern und bearbeiten” klickst, kannst Du in das Feld “Inhalt” jetzt die Email hinein kopieren, die nochmals versendet werden soll. Dann musst Du unter “Versandzeitpunkt” nur noch die gewünschte Zeit auswählen, und schon erhalten diejenigen, die Deinen Newsletter nicht geöffnet haben, diesen nochmal zugeschickt.

…und damit hast Du Deine Öffnungsrate praktisch schon “verdoppelt” :-)!

Die FORCEPS – Methode: Wer beweist, verkauft mehr! *Garantiert*

Die FORCEPS – Methode: Wer beweist, verkauft mehr! *Garantiert*

Wer mag plumpe Werbung?

Abtörner Nummer 1: Aggressive und plumpe Werbung. Die Konsequenz daraus ist verständlich: Wir werden immer misstrauischer, wenn uns jemand etwas im Internet verkaufen will. Eben so logisch, dass das auch die Falschen trifft.

Selbst wenn Du Dein Produkt ehrlich bewirbst, werden potenzielle Kunden skeptisch sein. Daher werden Beweise immer wichtiger. Es reicht heute nicht mehr, die Vorzüge eines Produktes anzupreisen. Vielmehr ist es nötig, das Vertrauen der Kunden zu gewinnen – und zu halten, was man verspricht. Mit einer stringenten Beweisführung geht das am besten.

(mehr …)

Die größten Dateien auf dem Apple Mac finden und löschen

Zu wenig Speicherplatz auf dem Apple Mac ist immer wieder ein Problem. Dabei lassen sich große Dateien mit wenigen Klicks ausfindig machen. So kannst du diese schnell und unkompliziert auf eine externe Festplatte verschieben oder löschen. Wie du am schnellsten große Dateien auf dem Apple Mac findest, möchte ich dir gerne in einem Video vorstellen:

Hier noch einmal die wichtigsten Schritte in der Zusammenfassung:

  1. Finder öffnen und ein Leerzeichen im Suchfeld eingeben.
  2. Links oben auf das „+“-Zeichen klicken und den Menüpunkt „Other“ auswählen.
  3. In diesem Menü hast du die Möglichkeit, den Punkt „File Size“ mit einem Häkchen zu markieren. Dadurch wird die Dateigröße als Auswahlmöglichkeit im Finder angezeigt.
  4. Nun kannst du eine beliebige Grenze für die Datei-Größe angeben (zum Beispiel 500 MB).
  5. Du kannst die Dateien der Größe nach sortieren und so die größten Dateien direkt auf einen Blick erkennen.
  6. Mit einem Rechtsklick auf die jeweilige Datei, kannst du den Menüpunkt „Show in Enclosing Folder“ auswählen. So sieht du, wo die jeweilige Datei gespeichert ist.
  7. Abschließend kannst du die Dateien entweder löschen oder auf eine externe Festplatte verschieben.

Ich hoffe mein Tipp hilft dir beim schnelleren Finden der größten Dateien auf deinem Apple Mac!

Tipp! Animierte GIF Dateien zur Instruktion erstellen, in drei einfachen Schritten

Animierte GIF Dateien bieten dir eine einfache Möglichkeit, um deine Blogbeiträge anschaulicher zu gestalten. In nur wenigen Minuten kannst du eine kurze GIF Animation erstellen, die für deine Leser nützlich ist. (mehr …)