Werte Leser

Social Media ist für viele Unternehmen immer noch ein Buch mit sieben Siegeln. Wo soll ich überhaupt beginnen, wie finde ich die richtige Zielgruppe, auf welchen Plattformen muss ich präsent sein, wie verknüpfe ich dann alle die Kanäle, wie vermarkte ich mich ansprechend, undsoweiter undsofort …

Mein Kollege Robi Lack unterstützt verschiedene kleine und mittlere Unternehmen im Bereich der Online Medien, und wurde immer wieder mit genau diesen Fragen bombardiert. Deshalb hat Robi gleich Nägel mit Köpfen gemacht und sein Wissen in ein cleveres System verpackt: Das Social Media Step System!

Social Media Step System, das Schweizer Taschenmesser für die sozialen Netzwerke - Interview mit Robi Lack

Er verlost diesen Samstag, 29. Mai 2010, zum Launch rund 10x Gratisexemplare unter allen Interessenten – wer an der Verlosung mitmachen will kann sich unter http://www.social-media-step-system.com direkt eintragen!

Robi Lack weiss, dass falsch angewandtes Social Media Marketing „viel Aufwand, wenig Ertrag und noch weniger Befriedigung“ bringt. Und da hat er natürlich mehr als recht! Mit seinem System erfahren Sie, wie Sie mit den Top Vier sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Youtube und WordPress ein Kommunikationssystem aufbauen, vernetzen und pflegen können. Außerdem erfahren Sie, wie Sie dieses Netzwerk mit Traffic anreichern und mit weiteren Diensten ausbauen. „Sie werden erleben wie Ihre Webseiten stetig mehr Besucher erhalten und Ihre Umsätze dabei steigen.“, sagt Robi.

Ich wollte von ihm noch ein paar Dinge mehr wissen und habe zum Interview geladen.

Reto Stuber: Robi, danke für das Interview. Was steckt denn genau hinter dem Social Media Step System (SoMeSt)?

Robi Lack: Das Social Media Step System ist ein Kurs, der ins Social Media Marketing einführt. Damit gebe ich vor allem KMU´s, Onlinemaketing-Einsteigern und Social Media Interessierten ein Instrument in die Hände, um das eigene Onlinebusiness auszubauen. Gutes Social Media heißt mehr Kunden, mehr Verkaufen, mehr Leads usw.

Reto Stuber: Was ist der konkrete Nutzen, wenn jemand das System anwendet?

Robi Lack: Innert kürzester Zeit kann man ohne lange Recherchen und Selbststudium ein trafficstarkes Onlinebusiness auf-, resp. ausbauen. Es ist das Social Media Marketing System wenn man es richtig gemäss den Handbücher anwendet.

Reto Stuber: Du gehst ja vor allem auf die sozialen Medien wie Facebook, Twitter, YouTub, WordPress und Posterous ein. Welchen Stellenwert hat die Webseite und das E-Mail Marketing?

Robi Lack: Das Ziel des Systems ist es, den Traffic auf die Verkaufsseite (Webseite, Blog, Shop usw.) zu leiten um so mehr Verkäufe zu generieren. E-Mail Marketing ist in meinen Augen wichtig, jedoch nicht für jeden gleich. Nicht alle verkaufen digitale Infoprodukte, es gibt auch Leute welche einen klassischen Onlineshop mit ganz anderen Artikeln haben. Trotzdem wird E-Mail Marketing in einer der Checklisten kurz erwähnt.

Reto Stuber: Du stellst in Deinem Blog www.Digiprodukte.ch auch immer wieder hilfreiche Infos und Anleitungen zur Verfügung – wo kommst Du an das Material dafür?

Robi Lack: Ich recherchiere viel im Netz und erhalte Tipps von anderen Infomarketern.

Reto Stuber: Zu guter Letzt: Das SoMeSt Produkt ist Dein erstes digitales Infoprodukt. Was sind Deine „Lessons learned“ bei der Gestaltung und Vermarktung?

Robi Lack: Es läuft nicht immer alles über Videos. Es haben viele Leute Mühe, nur über Videos etwas aufzubauen resp. zu lernen. Es fehlt Ihnen oftmals ein Handbuch, etwas handfestes zum Nachschlagen. Ich persönlich bin auch nicht ein Freund von ellenlangen Videokursen, bei denen man dann am Ende nicht mehr weiß, an welcher Stelle jetzt was gezeigt wurde. Trotzdem helfen Videos, als ergänzende Unterstützung, Informationen besser zu verstehen.

Betr. Vermarktung kann ich nur sagen, dass genügend Zeit eingeplant werden muss. Da sich gewisse Sachen plötzlich als schwieriger resp. komplizierter herausstellen als zuerst angenommen. Wichtig ist, dass man daraus lernen kann. Es gibt auch verschiedene Ansätze, sein Produkt zu vermarkten. Nicht jeder hat die Möglichkeiten und „Helferressourcen“ wie die bekannten Infomarketer. Mein Produkt ist ein digitales Produkt und muss daher nicht auf den Punkt genau verkauft werden. Ich kann auch Wochen oder Monate nach dem Verkaufsstart das Produkt noch aktiv werben, da es immer noch aktuell ist. Außerdem ist meine Zielgruppe nicht unbedingt die Internetmarketer-Gesellschaft, wie das bei vielen anderen der Fall ist.

Psychologische Verkaufstricks anwenden finde ich o.k., aber marktschreierisches Auftreten muss nicht sein.

Reto Stuber: Vielen Dank für den Input, Robi, und viel Erfolg!

Social Media Step System, das Schweizer Taschenmesser für die sozialen Netzwerke - Interview mit Robi Lack

Ich bin selbst sehr aktiv im Bereich Social Media Marketing und werde in Bälde an dieser Stelle enthüllen, was von meiner Seite dieses Jahr noch kommt. Heute möchte ich aber meine persönliche Meinung zum Kurs von Robi kund tun.

Aus meiner Warte ein absoluter Glücksgriff und ein super Einstieg für alle, die sich bisher nur am Rande mit Social Media auseinander gesetzt haben. Das System zeigt Schritt für Schritt alle wichtigen Punkte sehr praxisnah und sofort umsetzbar auf. Dabei wird der Leser mit Videos, Screenshots und klaren Beschreibungen  an die Hand genommen, wie er seinen Blog aufsetzt, designt, mit den besten Plugins ausstattet, sich auf Twitter, Facebook und YouTube zurecht findet und das Ganze dann miteinander verknüpft. Hinter all diesen Aktivitäten steht auch eine Strategie und ein Plan, den jeder für sich individuell mit Hilfe von Robis Vorlagen zusammen stellen kann.

Was mir sehr gut gefällt: Das System fokussiert sich auf das Wichtigste, ohne in Nebensächlichkeiten abzudriften. Dazu gibt es immer extrem hilfreiche Tipps und Links, die das Leben vereinfachen. Für mich war es sehr spannend zu sehen, welche Methoden andere Internet Marketer anwenden. Und als krönenden Abschluss bringen die Checklisten übersichtlich nochmals alles präzise auf den Punkt!

Social Media Step System, das Schweizer Taschenmesser für die sozialen Netzwerke - Interview mit Robi LackGenug der schönen Worte, überzeugen Sie sich selbst! Hier geht es zum Social Media Step System mit dem Wettbewerb: http://www.social-media-step-system.com