Pro Level Facebook Ad Optimization Techniques by Dennis Yu #ASE16

Takeaways:

– Make sure you have a retargeting sequence in place.
– Video Retargeting Audiences are powerful.
– Target Journalists through „Workplace“.
– Track mentions in a spreadsheet.
– Create sequences that you can amplify – others opinions are more powerful than your own.
– Use tag manager, etc.
– Influence the influencers, so they write about you .

 

Facebook benchmarks

• Relevance Score at 7 or higher, especially if video.

• 10% engagement to impressions for „viral“ post.

• Goal of at least 1/3rd of posts being videos of 10 seconds in length.

• No more than 50% of funnel spend on conversion.

• CPA on Facebook retargeting = AdWords remarketing.

 

 

How to Attract Quality Web Traffic & Leads with Instagram #ASE15

[slideshare id=51032025&doc=3c-howtoattractqualitywebtrafficandleadswithinstagram-150728203319-lva1-app6892]

„How to Attract Quality Web Traffic & Leads with Instagram“

  1. How to Attract Quality Web Traffic & Leads with Instagram – Sarah Davidson VisualMarketingEdge.com
  2. 7 step system to:
    • Attract a targeted audience
    • Grow your followers
    • Drive traffic
    • Get leads
  3. Why Instagram?
    Instagram is the fastest growing social platform
    Source: Simply Measured Instagram Study 2014Q4 – More than Twitter, Pinterest & LinkedIn
  4. Step #1: Get clear about your goals
  5. Step #2: Create a compelling profile
  6. Step #3: Post content that works
  7. Step #4: Optimize your content so the right people find it (Hashtags, Geotags)
  8. Step #5: Grow your audience (Follow, Shoutout, Advertising, Contest, …)
  9. Step #6: Drive traffic & leads
  10. Step #7: Systematize & track – be consistent!

Facebook Video-Trick: kostenlose 30 Sekunden Marketing-Videos

Im folgenden Video zeige ich Dir, wie ich ein kurzes, ansprechendes Marketingvideo kostenlos erstellt und bearbeitet habe – und wie Du das für Dein Business nutzen kannst:


1. Das Material

Für das Video brauchst Du zunächst ein paar Bilder, die darin vorkommen sollen. Dafür kannst Du auch  Logo, Produktbilder oder Screenshots der Webseite nutzen. Natürlich kannst Du auch bei Stockbildagenturen wie Depositphotos.de oder Fotolia.de passende Bilder einkaufen.

2. Das Video erstellen

Wenn Du genug Material hast, kannst Du auf www.animoto.com Dein Video erstellen. Dafür musst Du zunächst einen kostenlosen Account auf der Seite erstellen und kannst dann, nach einem Klick auf „Create“, auswählen, welche Bilder, welches Thema und welche Musik Dein Video haben soll.

3. Das Video bearbeiten

Ist das Video erstellt, dann kann man auswählen, auf welchen Seiten dieses geteilt werden soll. Um es bearbeiten zu können, teilen wir es deshalb auf YouTube. Am Ende des Videos wird leider in der kostenlosen Version von Animoto ein Wasserzeichen eingebaut… um dieses weg zu bekommen, kann man die URL des Youtube-Videos auf www.clipconverter.cc einfügen. Dort kann man das Video herunterladen, aber vorallem auch auswählen, bis zu welcher Sekunde das Video heruntergeladen werden soll. Also schauen wir, ab welcher Sekunde das Animoto-Logo zu sehen ist und tragen diese im Clipconverter ein. Jetzt können wir das Video herunterladen, ohne dass ein Werbeabspann kommt.

4. Video auf Facebook veröffentlichen

Dieses Video können wir jetzt direkt bei Facebook oder anderen Plattformen hochladen.

Facebook Trick: Wie Du mehr Likes und Shares für Deine Facebook-Bilder erhältst

Genau wie bei normalen Beiträgen ist es auch bei geposteten Bildern auf Facebook wichtig, wie oft diese geliket und geteilt werden – schließlich möchtest du ja möglichst viele Leute damit erreichen.

In diesem Beitrag zeige ich dir einen simplen, aber sehr wirkungsvollen Trick. Damit nimmt die Interaktion auf deinen Bildern garantiert zu!

Alle Details findest du im Video:

 

  1. Ein Bild hochladen

Als erstes lädst du ganz normal ein Bild bei Facebook hoch, so wie du es bisher immer getan hast. Jetzt taucht das Bild in deiner Chronik auf, und jeder der darauf klickt, kann sich durch alle anderen Bilder auf der Pinnwand durchklicken. Das ist zwar schon ganz nett, aber die geposteten Bilder in deiner Chronik sind natürlich kaum geordnet und der Ansporn für den Besucher deiner Seite, sich durch dieses Chaos durch zu klicken, sehr gering.

 

  1. Album erstellen

Und hier kommt uns jetzt eine sehr nützliche Funktion zu Gute, die uns Facebook ein wenig versteckt zur Verfügung stellt: Wir können unsere Bilder nämlich in Alben organisieren, damit der interessierte Besucher nur die Bilder angezeigt bekommt, die er voraussichtlich auch sehen möchte. Dafür klicken wir das hochgeladene Bild an und gehen dann rechts unten in der Ecke auf Optionen. Dann nur noch auf „zu einem Album hinzufügen“, und schon können wir unsere Bilder ganz einfach nach Kategorien sortieren.

 

  1. Mehr Likes und Shares generieren

Wenn wir das Bild nun einem Album hinzugefügt haben, wird demjenigen, der sich bei diesem Bild durchklickt, nur Bilder aus ebendiesem Album angezeigt. So steigt die Wahrscheinlichkeit, dass er weitere Bilder findet, die ihm gefallen und die er dann vielleicht ebenfalls liked und teilt. So einfach kannst du die Reichweite deiner Facebook-Bilder steigern!

Wenn dir dieser Tipp geholfen hat, abonniere dir den Newsletter für weitere Infos.

Tipp! Animierte GIF Dateien zur Instruktion erstellen, in drei einfachen Schritten

Animierte GIF Dateien bieten dir eine einfache Möglichkeit, um deine Blogbeiträge anschaulicher zu gestalten. In nur wenigen Minuten kannst du eine kurze GIF Animation erstellen, die für deine Leser nützlich ist. (mehr …)